SPRECHZEITEN
Mo – Fr 8:00 – 12:00
Mo/Di/Do 14:00 – 17:00

KONTAKT

Vorsorge

FRÜHERKENNUNG IST WICHTIG – GERADE DANN, WENN SIE KEINE BESCHWERDEN HABEN.

Dickdarmkrebs entwickelt sich über einen Zeitraum von vielen Jahren aus zunächst ungefährlichen Vorstufen, den Polypen. Das Tückische daran: Polypen verursachen lange Zeit keine Probleme.

Durch die Darmspiegelung lassen sich Polypen problemlos und schmerzfrei entfernen. Sobald sie entfernt sind, kann sich daraus kein Darmkrebs entwickeln. Würden alle Menschen ab 55 Jahren das Angebot der Darmspiegelung nutzen, könnte der Darmkrebs zu 75-90% verhindert werden.

Seit Oktober 2002 steht allen gesetzlich Krankenversicherten ab dem 56. Lebensjahr eine vollständige endoskopische Untersuchung des Dickdarmes zu. Private Krankenkassen gewähren ihren Versicherten in der Regel das gleiche Recht.

Mit der Vorsorgedarmspiegelung sichern Sie sich die bestmögliche Krebsvorsorge. Auf Wunsch erhalten Sie während der Untersuchung eine Sedierung, so dass die Darmspiegelung absolut schmerzfrei ist. Bitte beachten Sie, dass Sie nach einer Sedierung bis zum nächsten Morgen nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen dürfen.

UNSER ZENTRUM IST AUF DIE DURCHFÜHRUNG DER VORSORGEDARMSPIEGELUNG SPEZIALISIERT. ZUDEM HAT UNS DIE KASSENÄRZTLICHE VEREINIGUNG HESSENS ZUR VORSORGEKOLOSKOPIE ERMÄCHTIGT. DAMIT ERFÜLLEN WIR ALLE ANFORDERUNGEN, DIE AN DIE QUALITÄT DIESER UNTERSUCHUNG GEKNÜPFT WERDEN.

SPRECHEN SIE UNS AN. WIR ERLÄUTERN IHNEN GERNE DIE MÖGLICHKEITEN UND DIE VORGEHENSWEISE EINER VORSORGEUNTERSUCHUNG.

VORSORGE-UNTERSUCHUNG

Die Darmspiegelung (Koloskopie) bietet die Möglichkeit, schonend und schmerzfrei den Dickdarm und einen Teil des Dünndarms zu untersuchen.

>> weiterlesen…

WER SEINEN PARTNER LIEBT, SCHICKT IHN ZUR DARMKREBSVORSORGE

Die Felix Burda Stiftung setzt sich gezielt für die Verbesserung des bestehenden Darmkrebsvorsorgeprogramms ein (Flyer bzw. Plakate können bei der Felix Burda Stiftung bestellt werden).

>> weiterlesen…

FLACHES ADENOM

Das Bild zeigt ein flaches Adenom nach der Färbung mit Indigocarmin.

POLYP

Hier ist die Abtragung eines Polypen mittels einer Drahtschlinge zu sehen.